Iran im Weltraum

Im Jahr 2022 gab es nur drei Nationen, die mit eigenen Raketen eigene Raumfahrer in den weiteren Weltraum geschickt hat: Die USA, Russland/Sowjetunion und China. 

Der Kreis der Nationen mit Raumfahrern ist dagegen viel größer, wie auch die Nationen, die Objekte in den Weltraum gesendet haben. Bei zweiterer Messung ist der Iran nur auf dem 44. Platz mit 6 Objekten, die in den Weltraum geschickt wurden

Iran gehört zu dem kleinen Kreis von 11 Nationen, die im Weltraum eine Orbitbahn erreicht haben. Iran war das neunte Land der Welt, die dies im Jahr 2009 erreichte, ca. 50 Jahre nachdem die Sowjetunion dies zuerst erreichte. 

Iran nutzte dafür die Rakete Safir 1 Rakete. Iran hat damit einen Satelliten in den Weltraum verbracht. Die Ladung welche in den Weltraum befördert werden konnte betrug allerdings nur 50 kg.

In den Jahren 2021 und 2022 testet der Iran die Zuljanah Rakete, welche Satelliten mit einem Gewicht von bis zu 220 kg in den Weltraum bringen kann. 

Iran gehört wohl zu den Staaten mit den niedrigsten Ausgaben für das Weltraumprogramm. Während Nordkorea das Raketen und Atomprogramm absolut priorisiert ist der Iran auch in vielen anderen Feldern führend, so zum Beispiel gehört der Iran auch zu den Topländern in der Drohnenherstellung

Iran profitiert vor allem durch den hohen Bildungsstand der eigenen Bevölkerung. In der Region Vorderasien, Arabien, Nordafrika und Südasien haben nur Israel und Indien eigene Objekte in einen Orbit senden können. Weder Ägypten, noch Pakistan, noch Saudi Arabien oder die Türkei haben diesen Punkt erreicht.