Perser – freundliche Chauvinisten

Dies wird vielleicht ein etwas harter Artikel. Aber es muss mal gesagt werden und wird in Artikel über Mentalität von Iranern oder Charakter persischer Menschen oft nicht angesprochen.

Perser sind Chauvinisten

Alles kommt aus Sicht iranischer Männer ursprünglich aus Persien. Egal ob Schach (nein, nicht aus Indien), Reisgerichte (nein, nicht aus Südostasien), Safran, Alkohol (schon mal die Gedichte dazu gelesen?) und natürlich viele Religionsgruppen, alles kommt aus Persien. Zudem war Persien eine alte Hochkultur mit vielen tausend Jahre Geschichte und oft ein dominierendes Reich zwischen Indien und Mittelmeer. Kurzum: Iran und Persien, das ist Hochkultur, auf die man stolz sein kann!

Vieles davon stimmt natürlich. Die persische Geschichte hat erstaunliche Kulturleistungen hervorgebracht und beeinflusst noch immer die menschliche Entwicklung weltweit. Zudem war und ist der Iran häufig eine wissenschaftliche Supermacht. Selbst nachdem viele Iraner ausgewandert sind und (siehe hier ein Link zu Iranern in Deutschland) und trotz Verboten im Land und Sanktionen des Auslandes hat Iran es geschafft immer wieder zu überraschen. Zum Beispiel als eine der führenden Nationen beim Drohnenbau und beim Erkunden des Weltraums.

Das iranische Bildungsideal!

Noch wichtiger allerdings: Tief verwurzelt in der persischen Kultur ist der Wille zu lernen und wissenschaftlich zu arbeiten. Kindern wird früh empfohlen Arzt oder Ingenieur zu werden. Aber auch Programmierer gibt es sehr viele im Iran. Diese Lernbereitschaft ist tief in der Gesellschaft verankert. 

Aber es gibt eben auch eine negative Seite: Auf andere Volksgruppen im Land wird teilweise hinab geschaut. Belutschen werden anders gesehen, als Perser aus Shiraz. Auch Araber, Aserbaidschaner und Kurden und natürlich auch andere Völker außerhalb des Iran werden bei dem Stolz manchmal etwas missachtet. Auch auf verwandte Völker wie Afghanen und Tadschiken wird eher herabgeschaut. 

Gastfreundschaft

Aber um es positiv abzuschließen: Die Iraner sind äußerst freundlich, höflich und gastfreundlich. Und dies ist auch ein zentrales Element, auf welches Perser stolz sind, neben der exzellenten Küche von Kabab bis Faludeh. Dies macht den Chauvinismus dann schon wieder sehr erträglich, da Freundlichkeit Anderen gegenüber überwiegt und man sich bei einem ausgedehnten Essen verständigen kann. Und: Zwar war Persien häufig auch eine Militärmacht, aber auf das Militär und Eroberungen ist man weniger Stolz als auf die reiche Kultur und Wissenschaft.